Forum-Startseite / Kartenvorschläge Achse Flugzeuge / Kartenvorschlag Deutschland Junkers 390 V-2
Aktuelle Uhrzeit: 12.10.22, 09:24:36 Uhr

Kartenvorschlag Deutschland Junkers 390 V-2

Junkers 390 V-2 Länge: 29 15 m Flügelspannweite : 50 32 m Höhe: 6 89 m Nutzlast (als Militärtransporter): 10 t max. Startmasse: 75,5 t Jungfernflug : 1944 Höchstgeschwindigkeit: 450 km/h Dienstgipfelhöhe : 6.000 m Reichweite : 8.000 km Antrieb : 6× Kolbenmotoren BMW 801 D-2 (18 Zylinder ) zu je 1.093 kW auf je 1 Dreiblatt- Propeller --------------------------------------------- --------------------------------------------- Kartenidee: Name: Junkers 390 Kategorie: Transporter - Aufklärer Jahr: 1944 TW: 6 oder 7 AG S/L/B: 0 V: 3 Flaggen: 0 Fähigkeiten: Eigentlich Prototyp von der Bedeutung her. Aber spieltechnisch müsste Historisch her. Weil nur einmal gebaut. Solange diese Einheit ungesperrt ist kann sie pro Runde eine Infanterie ungesperrt in oder aus dem selbe Land verlegt werden. Sperren: Sperrt eine feindliche Seeeinheit. Sperren: Alle feindlichen Seeeinheiten bekommen -1 Verteidigung. Sperren: Befreit eine Einheit im selben Land von Wartung. --------------------------------------------- Da ich derzeit nicht zuhause bin muss ich auf Internetseiten als Quellen verweisen. http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Junkers_Ju_390.html http://www.kheichhorn.de/html/body_junkers_ju_390.html

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 09:08 Uhr
Beiträge28
Also hier meine Meinung! Der Preisbereiche 6-7 TW ist für dieses besondere Flugzeug ok. Aufgrund der Abwehrbewaffung (8x 20 mm und 8 x7,92 mm) sollten ein AG-Luft von 6 her. Die VG sollte bei der Masse auch bei 6 bzw 7 liegen. Da das Flugzeug serh groß ist und als Transporter/Aufklärer dienen soll und nicht vom Spieler als toller Jäger mißbraucht werden soll, gehört in jedem Fall \"Kann nicht blocken\" drauf. Ich könnte mir vorstellen das das Flugzeug 2 tolle Fähigkeiten bekommt. z.B. : 1 TW, sperren: du kannst eine Landeinheit bis 5 TW ungesperrt in das selbe Land bauen. 1 TW: Diese Einheit kann nicht das Ziel von Aktionen sein.

Autor: Lucky Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Wieso kann nicht blocken? Das war doch Abwehrbewaffnung, dann doch eher kann nicht angreifen. Zwar kann sie dann in der Basis als Blocker missbraucht werden, aber bei 6-7 TW ist das egal. Finde Luckys idee sonst gut, Inf abwrfen und Schiffe sperren finde ich sonst etwas gut. \"1 TW: Diese Einheit kann nicht das Ziel von Aktionen sein.\" Das hats dir jetzt angetan was :D:D:p

Autor: Mephisto Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Bei der Bewaffnung war ich mir nicht sicher da es ein Prototyp war und sich quasi alles noch hätte ändern können. Die Verteidigung könnte man auf 6 heraufsetzen und damit der Abwehrbewaffnung Rechnung tragen. Aber den AG L würde ich nicht so hoch ansetzen da sie zwar viele Waffen hat, aber doch recht unbeweglich bei der Größe gewesen sein dürfte. Vielleicht auf 4. Damit würde sie immer noch ein starker Gegner für die kleinen Jäger sein, aber bei den gleichaltrigen (1944) zieht sie den Kürzeren. Die Transport und Sperrfähigkeiten finde ich persönlich recht schick, da sie beiden Aufgaben, für die sie geplant war, wiederspiegeln, ohne jetzt der Überbringer zu sein. Was meint Ihr?

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Pfft, ich wäre für beides - kann nicht blocken UND kann nicht angreifen. Wenn es angegriffen WIRD, kann es sich ja immer noch ganz normal wehren :)

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Dann müsste die BV 138 aber die selben Einschränkungen haben. Und sicherlich noch einige andere Flieger die nicht in der Lage waren wirklich einen erfolgversprechenden Angriff gegen Flugzeuge zu führen. Von daher müsste man den Aufklärern und Transportern generell die Fähigkeit absprechen einen Luftkampf zu beginnen. Außer sie fallen noch in andere Kategorien wie Torpedobomber (He 115). Beim Blocken muss man sehen ob es als Gegenangriff definiert ist, oder eher als \"zum Kampf stellen\". Bei letzterem wäre es in Ordnung wenn ein Aufklärer blockt. Beim ersten eher nicht.

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Also die Bv 138 war gegen das Teil hier ja geradezu wendig :D Abgesehen davon sind das ja auch alte Karten - was glaubst Du, was mittlerweile alles anders bewertet würde, wenn man die Karten neu auflegen würde. Aber alte Fehler deswegen weiter durchschleppen ist auch nicht gerade sinnvoll. Wenn der Flieger gezielt als Ziel ins Fadenkreuz genommen wird (und das ist dann, wenn Jäger z.B. durchbrechen und den hier unter Beschuss nehmen), dann kann er sich ja mit seiner starken AGL zur Wehr setzen. Aber Blocken halte ich bei der Kiste für mehr als albern ^.^

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Btw. war das Teil als Seeaufklärer gänzlich ungeeignet, da die alliierte Lufthoheit ein solches Teil längst zum Kanonenfutter gemacht hätte. Und die Nutzung der CAM-Schiffe in Handelskonvois führte auch dazu, dass Fw200 unerwartet abgeschossen wurden - und die konnten teils noch echte Luftkämpfe gegen Hurricanes etc. führen, weil sie verhältnismäßig kurven konnten (da gibt es einige Beispiele für solche Luftkämpfe). Aber diese Ju hier ist einfach eine Größennummer zu fett *g* - ich würde also weniger Schiffs-Sperr-Sonstwas-Fähigkeiten geben als lieber eine mehr strategische Fähigkeit. Z.B. dass gegnerische Schiffe zum Angreifen 1 TW bezahlen müssen, um dazustellen, dass man feindlichen Bewegungen ausweichen konnte. Oder - da Seeaufklärer zu jener Zeit nur noch als Aufklärer für U-Jagd zugange waren - sogar eine Unterstützungsfähigkeit für U-Boote á la \"Sperren: Ein U-Boot Deiner Wahl kann diese Runde nur durch mindestens zwei Schiffe zusammen geblockt werden.\" oder \"Sperren: Eigene U-Boote können ungesperrt in das selbe Land wie diese Ju 390 verlegt werden.\"

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Das die gegnerische Übermacht ihrem Auftrag entgegen stand ist ja nicht die Schuld der Ju. Aber auf der einen Seite sagst du sie kann deswegen nicht wirklich effektiv sein, aber auf der anderen willst du ihr sogar noch stärkere Effekte in dem Bereich geben. Und was die Richtigkeit angeht. Eine generellen Typenbeschränkung für Aufklärer und Transporter bez. Luftkämpfe wäre doch leicht nachträglich machbar als zusätzliche LEICHTE Regel. Da es hier aber nicht um eine Fehlbewertung geht, sondern um eine Regelsache sollte man es NICHT bei neueren Flugzeugen ändern, da dadurch eine unterschiedliche Bewertung stattfindet. Dann lieber die Linie konsequent durchziehen. Das Verhältnis untereinander muss stimmen. Wenn man bei neueren Einheiten andere Kriterien nimmt passen diese nicht mehr zu den alten. Das kann man entweder in einer Regelaktualisierung machen oder in einer kompletten Neufassung. Aber bitte nicht mittendrin das Schema ändern. Dann kann man sich neue Einheiten gleich sparen. *find*

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]Masterblaster wrote[/b]: Das die gegnerische Übermacht ihrem Auftrag entgegen stand ist ja nicht die Schuld der Ju. Aber auf der einen Seite sagst du sie kann deswegen nicht wirklich effektiv sein, aber auf der anderen willst du ihr sogar noch stärkere Effekte in dem Bereich geben. [/quote] Nein, das tu ich nicht. Ich glaube, da schätzt Du die Stärke der Effekte dann falsch ein. Das Sperren einer Seeeinheit ist doch wohl DEUTLICH härter als der kleine Vorteil, einem U-Boot zwei Blocker entgegensetzen zu müssen (zumal mit U-Jagd-Zerstörern im 2-TW-Segment geradezu um sich geschmissen wird). 3 Fahnen gesperrt hingegen sind mehr als übelst. Es gibt für die meisten Spieler nichts Ätzenderes als das ewige Schiff-Wegsperren mit lumpigen Aufklärern. Und U-Boot-Effekt sind sicher nicht stark - denn dafür werden die Teile viel zu selten gespielt - s. auch den anderen Thread, der sich ja genau mit der U-Boot-Problematik beschäftigt. Wenn dann mal ein Aufklärer käme, der die etwas fördert, wäre das eher ein Segen, aber sicher nicht stärker als normale Sperraufklärer. Und widersprechen tue ich mich sicher nicht, aber vielleicht nochmal klarer dargelegt: Ich sage, sie war ineffizient und hätte keine direkte Beeinflussung GEGNERISCHER Kräfte vornehmen können - auch die Fw200 blieb schließlich klar auf Distanz - und deshalb habe ich Fähigkeiten als Alternative vorgeschlagen, welche eben nicht auf den Gegner abzielen, sondern das Heranführen eigener U-Boote aus sicherer Entfernung darstellen - und das wäre viel eher der historische Einsatzpunkt eines solchen Aufklärers gewesen. [quote][b]Masterblaster wrote[/b]: Und was die Richtigkeit angeht. Eine generellen Typenbeschränkung für Aufklärer und Transporter bez. Luftkämpfe wäre doch leicht nachträglich machbar als zusätzliche LEICHTE Regel.[/quote] Tja, nichts leichter als das. Genau das wurde auch für kleine Tanketten mal vorgeschlagen (also eine kleine Regeländerung, welche die mal endlich irgendwie ins Spiel einbringt als ansonsten weitgehend tote Kartensorte wenn man von den ungesperrt verlegenden russischen absieht ^.^). Zusätzliche Regeln sind aber immer etwas, was das Team leider als Letztes umsetzen würde. Da sehe ich wenig Hoffnung für. [quote][b]Masterblaster wrote[/b]: Da es hier aber nicht um eine Fehlbewertung geht, sondern um eine Regelsache sollte man es NICHT bei neueren Flugzeugen ändern, da dadurch eine unterschiedliche Bewertung stattfindet. Dann lieber die Linie konsequent durchziehen. Das Verhältnis untereinander muss stimmen. Wenn man bei neueren Einheiten andere Kriterien nimmt passen diese nicht mehr zu den alten. Das kann man entweder in einer Regelaktualisierung machen oder in einer kompletten Neufassung. Aber bitte nicht mittendrin das Schema ändern. Dann kann man sich neue Einheiten gleich sparen. *find*[/quote] Dann solltest Du keine neuen Editionen spielen, da wird das nämlich längst vielfach getan :D Die Flammenwerfer hatten früher strikt keine Fahne - das wurde geändert. Auch das \"nicht angreifen\" wurde bereits bei einigen neuen Karten genutzt und künftige Flakkreuzer werden sicher nicht mehr wie die Dido einfach brutal blocken dürfen, sondern andere logischere Effekte kriegen. Was Du forderst wäre völliger Stillstand in der Kartenentwicklung - das ist aber nicht verantwortbar. Denn lieber habe ich ein paar frühe Karten, die halt abweichen und broken sind oder halt nicht ganz korrekt, dafür aber alle künftigen sinnvoller bewertet - als dass ich bis in alle Ewigkeit die alten gruseligen Fehler weiterschleppe ^.^

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Du hast mich nicht ganz verstanden. Ich rede nicht davon das sich die Karten nicht \"entwickeln\", sondern das die Bewertungsgrundlage bleiben soll. Extrembeispiel: Bisher ist es die 10er Marke als Obergrenze. Und auf einmal machst du eine Reihe von Karten mit 20er Werten. Weil du das 10er System nicht für ausreichend hältst. DANN passen die Karten nicht mehr zusammen. Ähnlich ist es wenn du bei Aufklärer 1 eine Regelung außer Kraft lässt und bei Aufklärer 2 plötzlich benutzt. Dann ist eine konkrete Regeländerung wie ich es beschrieben habe wesentlich besser. Weil es geht hier ja eben NICHT um einfache Werte, sondern um eine grundlegende Spielmechanik.

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Also sorry, bloß weil eines der fettesten und unbeweglichsten Flugzeuge ein \"nicht blocken und angreifen\" erhält, kippt nicht das Spiel - das Beispiel mit den 20er Werten ist da ja bei Weitem krasser. Und ich habe vielmehr das Gefühl, Du hast mich nicht ganz verstanden, denn ich wies extra darauf hin, dass DAS SCHON GESCHEHEN IST :) Frachter kriegen auch plötzlich \"kann nicht angreifen\" etc. - und Flammenwerfer kriegen ihre Fahne, die sie vorher strikt niemals nicht jemals bekommen sollten ^.^ Flakkreuzer werden sehr wahrscheinlich keine Blockfähigkeit mehr bekommen. Und Wartung! ist in den letzten Editionen beinahe vollkommen als Bewertungsgrundlage weggefallen, da es sich als zu großer Nachteil herausgestellt hat - und diese Einheiten, die das jetzt haben, werden kaum genutzt. In all diesen Beispielen WURDE bereits - aus gutem Grund! - die Bewertungsgrundlage in modernen Editionen angepasst. :)

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Ich verstehe beide Argumentationen. Natürlich ist es sinnvoll, alte Fehler auszumerzen. Bzw. es wäre sogar ausgesprochen schädlich sie weiter durch zu schleppen. Andererseits halte ich es auch für komplett sinnlos, einfach alle neuen Einheiten schlechter zu machen als bisher erschienende. Dann sind sie ganz wunderbar historisch perfekt und werden wirklich niemals von irgend jemandem gespielt. Manchmal setzen die alten Karten nunmal Richtlinien, die man im Interesse der Spielbarkeit nicht einfach ignorieren kann, oder denen man mitanderen Vor und Nachteilen Tribut zollen muss. Siehe Countyklasse. Die Wahrheit liegt wie immer irgendwo dazwischen. Was das Fliegertüt hier angeht, müsste das nicht eh Prototyp oder historisch sein? Die Riesenente hat keinen Vorteil! gegen irgendwas, also geht sie sowieso drauf. Auch wenn sie ein Aufklärer ist und vielleicht einen Gegner mitnimmt, ist sie für solche Taschenspielertricks mit 7TW zu teuer, da bekomme ich ausgewachsene Jäger für. Also vom Missbrauchsstandpunkt aus, kann sie von mir aus ruhig blocken und angreifen.

Autor: Madserk Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Ich würde einfach die Beschränkung rauftackern und sie dafür günstiger machen! Damit wird sie nicht als Jäger oder Blocker missbraucht, ist historisch korrekt dargestellt und man kann ihre Sonderfähigkeiten auch viel früher nutzen. Was nützt mir - wie Du ganz richtig sagst - ein 7-TW-Transporter, der erst so spät im Spiel überhaupt anfängt, meine anderen Einheiten zu unterstützen? Das ist IMO generell ein Problem der Unterstützer - sie kommen oftmals NACH den zu unterstützenden Einheiten (s. Frachter, welche Inf und kleine Panzer ungesperrt verlegen lassen etc.), also dann, wenn ich den Effekt gar nicht mehr brauche... :)

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Exakt. :)

Autor: Madserk Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Hmm die 390 ist eine weiterentwicklung der 290 und ich würde sie Ähnlich bewerten wie die 290, so aus dem \"Stehgreif\". http://www.historyofwar.de/forum/viewtopic.php?TopicID=3038 Da der Vorschlag sich um diesen einen Prototypen dreht ist mir Persöhnlich eine 290 lieber.

Autor: Der Schut Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Vielleicht sollten wir diese Mechanikfrage anderweitig diskutieren und nicht hier bei dem Flieger da dieser sonst untergeht.^^

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
wieso macht man das ganze nicht einfach so dass neue karten historisch korrekt bewertet werden und beim einzigen nicht historisch gebundenem wert etwas zu verändern: den kosten macht das teil doch einfach billiger und lasst es weder blocken noch angreifen und die u-boot idee ist toll (die mit dem kann nur von 2 einheiten geblockt werden)

Autor: Assassan Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]Der Schut wrote[/b]: Hmm die 390 ist eine weiterentwicklung der 290 und ich würde sie Ähnlich bewerten wie die 290, so aus dem \"Stehgreif\". http://www.historyofwar.de/forum/viewtopic.php?TopicID=3038 Da der Vorschlag sich um diesen einen Prototypen dreht ist mir Persöhnlich eine 290 lieber.[/quote] 1.) Weil es eine WEITERentwicklung ist. 2.) Weil die 290 selbst nur ein Vorschlag ist. Oder? 3.) Hat sie eine andere Rolle bekommen. Transporter und Aufklärer. Und Kampfboni gehen halt nur auf zwei Arten. Eigene + und gegnerische - Und letztlich bin ich dafür das BEIDE erscheinen werden.^^

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]Masterblaster wrote[/b]: Und letztlich bin ich dafür das BEIDE erscheinen werden.^^[/quote] Nun ein Wunsch den dir KEINER garantieren kann. Und ganz Ehrlich die JU 390 ist jetzt für mich ein Typischer \"Streichkandidat\" wenn in welcher Edition auch immer sie zur Debatte steht, Sorry lieber streiche ich eine solche Historische Einheit welche man mit Sicherheit nicht oft in einem Deck sehen wird um etwas anderes was aus Aktuellen debatte Sinnvoller ist zu bringen. Zweitens und viel wichtiger beim Vorschlagen von Einheiten ist keine Persöhnlichen Lieblinge zu haben, das ist schwer weis ich selber. Daher sind viele meiner \"Lieblinge\" auch von mir selbst in Absprache mit Lucky gestrichen worden in Editionen.

Autor: Der Schut Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Das es keine Garantie gibt ist mir klar. Wenn es nach mir gehen würde würden ALLE Einheiten erscheinen. Das es nach gewissen Kriterien eine Rangfolge geben muss ist mir auch klar. Die Ju 390 ist nicht einer meiner wirklichen Lieblinge. Ich werde in 4 Wochen mit Sicherheit noch etliche Vorschläge bringen. Das sind alles nicht zwingend Lieblinge, sondern Einheiten die schlicht noch nicht vorgeschlagen wurden. Zur reinen Komplettierung.

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Das Problem ist eher, ob es sinnvoll ist, wirklich immer alles zu posten, denn oftmals sind Einheiten einfach so ähnlich, dass eine differenierte Bewertung keinen Sinn macht - ganz abgesehen von den immensen Illuproblemen bei all den wert- und nutzlosen oder einfach gigantomanischen oder halt nie ganz realisierten Prototypen. Bei den Schiffen bin ich deshalb auch dazu übergegangen, nur ein Schiff je Klasse zu posten und einfach auf Unterschiede etc. IM Posting hinzuweisen, weil es einfach irgendwann unsinnig wäre, für ein baugleiches Schiff einen neuen Thread aufzumachen. Umso mehr gilt das für mich für all diese kleinen Miniprojekte, die es zwar dem Papier nach gab, die aber in frühen Stadien abgebrochen oder nie beendet wurden - da reicht eine Fußnote, aber wirklich eine Karte wird dazu eh nie erscheinen können. Mangels Illus allemal :) Es gibt z.B. sicher dutzende verschiedene Vorpostenboote, aber die habe ich auch in einer Karte zusammengefasst, weil es irgendwann irrwitzig wäre, alle einzeln aufzuführen, obwohl sich höchstens leicht die technischen Daten unterschieden, Aufgabe, militärische Kampfstärke etc.pp. aber beinahe identisch waren. Muss man selbst wissen, ob man sich die Mühe macht, es zu komplettieren - man sollte sich dabei aber im Hinterkopf behalten, dass das vermutlich für die Katz ist - wir kriegen ja schon Illuprobleme bei einigen der wirklich wichtigen Einheiten ^.^ (Ich erinnere da mal daran, dass die Nagato eine völlig falsche, da veraltete Illu, erhalten hat, weil neuere vom aktuellen Ausrüstungsstand nicht erhältlich waren *brrrr* *sichschüttel*) :D

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Das mit dem Illu-Problem verstehe ich. NUR: Ich weiß ja nicht wovon ihr ein Bild habt und wovon nicht. Und wirklich Arbeit machen die Vorschläge nicht. Sind eher eine Zeitüberbrückung da ich mich tagsüber in der Fortbildung langweile.^^ Also mehr als nicht veröffentlicht zu werden kann einem Vorschlag ja nicht passieren.^^

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Das ist auch ganz Deine Sache, was Du vorschlägst und was nicht - nur nicht, dass Du dann enttäuscht bist, wenn sich eventuell nie einer Deiner Vorschläge auszahlt im Sinne von erscheinen :) Was die Illus angeht - also bei den Schiffen weiß ich sicher, dass wir eigentlich absolut alles gepostet haben, was auch nur annähernd Chance auf eine Illu hat (und schon endlos mehr ^.^). Bei den Landeinheiten und Flugzeugen weiß ich das nicht so ganz, weil ich da nicht die Übersicht habe und mich nicht damit auskenne - aber wenn ich Schut so im Gespräch höre, scheint es vor allem an Land ähnlich auszusehen ^.^ Es ist einfach so, dass vielleicht noch einige Prestige-Projekte wie die Go229 etc. ihre Liebhaber und Zeichner finden, aber zu unser aller Pech sieht das bei der absoluten Masse an Prototypen und vor allem Reißbretteinheiten anders aus :(

Autor: Konwacht Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Bin alt genug um damit zu leben.^^ Und wenn man nichts vorschlägt kann auch nichts Neues kommen. Gell?^^

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]Der Schut wrote[/b]: Zweitens und viel wichtiger beim Vorschlagen von Einheiten ist keine Persöhnlichen Lieblinge zu haben, das ist schwer weis ich selber. Daher sind viele meiner \"Lieblinge\" auch von mir selbst in Absprache mit Lucky gestrichen worden in Editionen.[/quote] Das kenn ich.:). Amen. (und Prost:p)

Autor: Mephisto Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]MasterBlaster wrote[/b]: Und wenn man nichts vorschlägt kann auch nichts Neues kommen. Gell?^^[/quote] Doch kann es, nur weil ich hier im Forum weniger Aktiv bin bedeutet das nicht das ich mit Lucky nicht neue Karten aushecke. Leute ich bin an einem Punkt angekommen wo ich mit meinem Wissen Geld verdiene daher bin ich hier im Forum so \"Schweigsam\".

Autor: Der Schut Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
[quote][b]Der Schut wrote[/b]: [quote][b]MasterBlaster wrote[/b]: Und wenn man nichts vorschlägt kann auch nichts Neues kommen. Gell?^^[/quote] Doch kann es, nur weil ich hier im Forum weniger Aktiv bin bedeutet das nicht das ich mit Lucky nicht neue Karten aushecke. Leute ich bin an einem Punkt angekommen wo ich mit meinem Wissen Geld verdiene daher bin ich hier im Forum so \"Schweigsam\". [/quote] Äh... Und wie nennst du das? Etwa nicht auch VORSCHLAGEN?^^ Ob hier im Forum oder anderweitig. Der Ursprung einer Karte liegt im Vorschlag, oder nicht?

Autor: MasterBlaster Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Dann sage mir dochmal in welche Edition eine JU 390 passen sollte?. Mir fällt keine ein in der Sie Sinn machen würde.

Autor: Der Schut Beitrag gepostet am: 08.27.2020, 13:08 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz Ok, verstanden